Sabastian Maak Trainer TSG Bad Harzburg, Bezirksliga 3, zur Zeit Platz 12 mit 31:38 Toren und 12 Punkten aus 13 Spielen. 1. Wie lautet euer Fazit nach der ersten Saisonhälfte? Wurden die gesteckten Ziele erreicht?   Mit 13 Punkten aus 12 Spielen und dem Spielermaterial das wir haben, können wir uns natürlich nicht zufriedengeben. Allerdings stehen in der Rückrunde noch 17 Spiele an, somit können wir noch ordentlich Kosmetik betreiben. 2. Gibt es Veränderungen im Team? Transfers, Änderungen im Trainer- und Betreuerteam?   Im Trainer- und Betreuerteam wird es keine Veränderungen geben, alle machen ihren Job zu 100% und ich kann mir keinen besseren Stab vorstellen! Dies nicht nur aus fußballerischer, sondern auch aus freundschaftlicher Sicht! Verlassen wird die Mannschaft Tizian Holste, der beruflich leider zu sehr eingespannt ist. Mit Yannik Simon, der den Sprung aus der II. Herren nach oben macht, versuchen wir dieses Loch zu schließen. Desweiteren freuen wir uns auf die Comebacks von Steffen Masuch und Timo Schwanecke die nach ihren Operationen wieder zur Verfügung stehen. 3. Wo gibt es in der Mannschaft Verbesserungspotenzial?   Im Mannschaftsverbund müssen wir im Defensivbereich deutlich sicherer werden. Zum einen bei der Anzahl der Gegentore und auch bei der hohen Anzahl an Elfmetern gegen uns. Hinzu kommt, das die Entwicklung bei einigen Spielern stagniert, da bin ich natürlich als Trainer gefragt, das zu fördern, aber auch die Bereitschaft der Spieler muss vorhanden sein. 4. Welches Team hat euch in eurer Liga am meisten überrascht?   Die Tabelle sieht fast so aus wie in den zwei vergangenen Spielzeiten, somit aus dem Kreis Goslar leider wenig positive Überraschungen. 5. Ab wann geht die Vorbereitung los? Gibt es ein besonderes Highlight?   Wir starten am 29. Januar 2018 in eine intensive, 5-wöchige Vorbereitung. Mit 6 Testspielen ist das Programm schon sehr straff, aber wir versuchen vor allem in der Vorbereitung professionelle Unterstützung aus anderen Sportbereichen hinzuzuziehen. Diese liegen überwiegend in den Bereichen Ausdauer, Kraft und Koordination. 6. Welche Ziele strebt ihr in der Rückrunde an?   Mehr Kontinuität in die Spiele zu bekommen und nicht Woche für Woche den gleichen Hebel ansetzen zu müssen. Ansonsten natürlich die Qualität, die wir auf dem Papier haben in Erfolg auf dem Platz umzumünzen.