Hakan Altin (Spielertrainer beim TSKV Goslar) Interview vom 5. März 2015 Fussball-Harz im Gespräch mit Hakan Altin, dem 33-jährigen Spielertrainer vom TSKV Goslar. 1. Deine Bilanz zur Hinrunde? Im Großen und Ganzen war ich zufrieden mit unserer Hinrunde. Man muss bedenken, dass wir Aufsteiger sind und die Bezirksliga für mehrere Spieler Neuland ist. Darüber hinaus hatten wir mit Verletzungen sowie unerwarteten Abgängen zu kämpfen.  2. Dein Spieler der Hinrunde ist? Eigentlich macht uns das Kollektiv stark, aber wenn ich einem Spieler ein Sonderlob geben müsste, wäre es Jannick Kassebaum. Er hat sich sehr gut entwickelt und spielt eine gute Saison.  3. Dein Pechvogel der Hinrunde? Ganz klar Holger Klose. Er hat eine starke Hinrunde gespielt und war in seinem dritten Frühling, ehe er sich den Kreuzbandriss zuzog. Bemerkenswert ist auch, dass er mit dieser Verletzung mehrere Spiele absolviert und uns so sehr geholfen hat.  4. Deine Enttäuschung der Hinrunde? Zum Einen ist es das aufgrund von angeblicher Dunkelheit beim Stand von 4:1 für uns abgebrochene Spiel in Salzgitter. Meine Mannschaft hat dort eine super Leistung abgeliefert und uns wurden drei Punkte geklaut. Daran hatten wir schon zu knabbern. Zum Anderen sind da die Abgänge von zwei Spielern während bzw. nach der Hinrunde, die mich und die Mannschaft menschlich tief enttäuscht haben.  5. Deine Erwartungen an die Rückrunde? In der Rückrunde möchte ich natürlich schon noch gerne ein paar Plätze nach oben. Darüber hinaus wären wir am Ende der Saison gerne immer noch ungeschlagen in den Kreis- Derbys und tabellarisch die Nummer eins in der internen Kreis Wertung.  6. Deine persönliche Zukunft? Die Arbeit beim TSKV und mit der Mannschaft macht Mir unheimlich viel spass. Wenn alle mitziehen, hab ich noch Lust auf viel mehr!