Aaron Hunt (VfL Wolfsburg) Interview vom 2. September 2014 Fussball-Harz im Gespräch mit Aaron Hunt, dem 28-jährigen Neu-Wolfsburger. Hunt begann mit dem Fußball in der Jugendabteilung des VfL Oker. 1993 bis 1997 VfL Oker, 1997 bis 2001 Goslarer SC, 2001 bis 2014 Werder Bremen. 1. Wie waren deine ersten Wochen beim VfL Wolfsburg? Bist du von der Mannschaft gut aufgenommen worden? Ich bin wirklich super aufgenommen worden vom Team. Das hat mir den Start in Wolfsburg sehr erleichtert.  2.Wie schwer fiel dir der Weggang von Werder Bremen nach fast 13 Jahren? Es war meine Entscheidung, nach all den Jahren in Bremen etwas Neues zu machen, deshalb kann ich nicht sagen, dass es mir besonders schwer viel. Aber etwas Wehmut war dann am Ende natürlich dabei – das wäre auch komisch, wenn das nicht so gewesen wäre. Immerhin hatte ich eine tolle Zeit bei Werder, die ich nicht missen möchte.  3. Was sind deine Ziele beim VfL? Was traust du dir und der Mannschaft zu? Ich will mich beim VfL durchsetzen und mir einen Stammplatz erarbeiten. Wir haben sehr viel Qualität im Kader und ich bin mir sicher, dass wir, wenn wir unsere Stärken zum Tragen bringen, unsere Leistung aus der letzten Saison bestätigen können und darüber hinaus auch eine gute Rolle im DFB-Pokal und in der Europa League spielen werden.  4. Ist die Nationalmannschaft für den Spieler Hunt noch ein Thema? Darüber mache ich mir im Moment keinerlei Gedanken. Ich habe jetzt beim VfL eine neue Herausforderung vor der Brust, darauf konzentriere ich mich und nicht auf die Nationalelf. 5. Was war bei deiner Entscheidung für einen Verein in Deutschland gegen den Wechsel ins Ausland ausschlaggebend? Ich wusste, dass der VfL Wolfsburg eine starke Mannschaft mit Perspektive besitzt und der Verein noch viel vorhat. Es war mir klar, dass ich hier die die Möglichkeit habe, auf hohem Niveau zu spielen und noch einmal einen Schritt nach vorne zu machen. Das war entscheidend für mich. Ein schöner Nebeneffekt ist natürlich auch, dass ich jetzt wieder etwas mehr Heimatnähe habe – aber das war nicht das ausschlaggebende.  6. Wie sind deine ersten Eindrücke von der Stadt Wolfsburg? Fühlt ihr euch wohl ? Ja, sehr sogar. Wolfsburg ist zwar keine Großstadt, aber es lässt sich sehr gut leben hier und zu bieten hat die Stadt auch einiges. Alles ist bislang absolut positiv.