Nils Petersen (SV Werder Bremen) Interview vom 18. Dezember 2013 Fussball-Harz im Sixpack mit Nils Petersen, dem 25-jährigen Werningeröder, der zur Zeit bei Werder Bremen unter Vertrag steht und dort aktuell der beste Torschütze ist (5 Tore). Petersen begann mit dem Fußball 1993 beim FC Einheit 90 Wernigerode, seine darauf folgenden Stationen waren 1.FC Wernigerode, VfB Germania Halberstadt, FC Carl Zeiss Jena, FC Energie Cottbus, FC Bayern München und seit 2012 SV Werder Bremen, mit dem er aktuell auf Platz 11 in der Tabelle der 1. Bundesliga steht. 1. Dein Vertrag in Bremen läuft bis 2017, wie wohl fühlst du dich als alter Harzer an der Weser? Obwohl sich die Regionen voneinander unterscheiden,fühle ich mich sehr wohl in Bremen, weil die Entfernung zum Harz nicht groß ist. Ich freue ich mich immer, wenn ich wieder nach Hause komme und die Berge sehe. In Bremen bin ich dafür gern an der Weser. Es sind beides schöne Gegenden. 2. Wo siehst du deine stärksten Eigenschaften als Fußballer? Im Strafraum bin ich am stärksten. Dort versuche ich, meine Reaktionsschnelligkeit auszuspielen, eher als die Verteidiger an den Ball zu kommen und ihn dann zu versenken. 3. Mit Werder Bremen, Hamburger SV, Hannover 96 und Eintracht Braunschweig stehen zur Zeit 4 Nordvereine im unteren Teil der Bundesligatabelle. Man erlebt geradezu einen Untergang der Nordclubs. Geht es im neuen Jahr bei Werder wieder vorwärts? Das ganze Jahr lief natürlich nicht so gut, wie wir es uns vorgestellt haben. Aber ich vertraue auf die Qualitäten unserer Mannschaft. Unsere Entwicklung ist gut. Das einzige, was uns noch fehlt, sind die Punkte. Aber als Spieler, der jeden Tag mit der Mannschaft arbeitet, sehe ich die Fortschritte. Deswegen gehe ich davon aus, dass wir eine erfolgreichere Rückrunde spielen werden als in den letzten Jahren, sodass wir am Ende nicht zittern müssen.   4. Bei Deutschlands Topclub (FC Bayern) hast du ja nun schon gespielt, welcher Verein im Ausland wäre für dich als Spieler dein Traumverein? Mit dem Thema Ausland habe ich mich noch gar nicht beschäftigt. Aber wenn ich mal so einen Weg einschlagen sollte, dann würde es mich in die Premier League ziehen. Dort gibt es genügend interessante Vereine. 5. Wo hattest du für Dich persönlich bisher deine schönste Fußballzeit und warum? Das ist schwer zu sagen. In Cottbus hatte ich eine sehr erfolgreiche Zeit, allerdings in der zweiten Liga. In Bremen bin ich Stammspieler in der ersten Liga. Ich kann es Woche für Woche genießen, in einem vollen Bundesliga-Stadion zu spielen und fühle mich hier wohl. Deswegen würde ich die Frage aktuell mit "Werder Bremen" beantworten. 6. Du hast von der U19- bis zur U21-Nationalmannschaft alle deutschen Auswahlmannschaften durchlaufen. Was ist mit dem Thema Nationalmannschaft und Nils Petersen? Natürlich ist die Nationalmannschaft ein Traum, aber für mich kein Ziel. Das ist weit weg und für mich kein Thema. Wenn es doch mal so kommen sollte, wäre das natürlich schön. Aber dafür gibt es zu viele Ausnahmespieler in Deutschland, als dass ich mit 25 Jahren noch eine reelle Chance sehen würde, Nationalspieler zu werden. Aber man kann nie wissen ...