Anika Alter (SC 18 Harlingerode) Fussball-Harz spricht mit der 20 Jahre alten Spielführerin der 7er Damenmannschaft des SC 18 Harlingerode. 1. Anika, wie und wann bist du zum Fußball gekommen? Ich wurde sozusagen auf dem Sportplatz groß. Das Interesse bekam ich durch meinen Vater, der selbst Spieler in Harlingerode und dort im Vorstand war. Dadurch verbrachten wir viel Zeit auf dem Sportplatz. Schon damals bolzte ich ein wenig mit den Harlingeröder Jungs, entschied mich allerdings zuerst für die Sportart Tennis, danach für Leichtathletik und im Jahr 2009, als der SC 18 Harlingerode einen Damenmannschaft gründete für Fußball. 2.Was war dein bisher schönster Erfolg beim Fußball? Mein bisher schönster Erfolg beim Fußball war der erste Derbysieg gegen Göttingerode. Ich glaube das war der 20.11.2011. ;-) 3. Was wünscht Du Dir persönlich, für die Mannschaft und für den Frauenfußball allgemein? Persönlich wünsche ich mir die Saison verletzungsfrei zu überstehen und konstante Leistung bringen zu können. Die Rückrunde sollte besser laufen als bisher. Die Chancen, die wir haben, besser zu nutzen, um so mehr Erfolge feiern zu können. Für den Frauenfußball allgemein wünsche ich mir mehr Anerkennung. 4. Noch eine Minute zu spielen, es steht 0:0, Strafstoß, schnappst Du Dir den Ball? Ich denke, ich würde es normalerweise der dafür festgelegten Mitspielerin überlassen, aber wenn sie verhindert sein sollte, würde auch ich mir den Ball schnappen. 5. Was liebst du an Teamsport? Beim Teamsport trägt man einfach viel Verantwortung, kämpft nicht nur für sich, sondern für/mit der Mannschaft. Es ist ein schönes Gefühl, Siege feiern zu können oder auch bei Niederlagen zusammen zu halten und es bei nächsten Spielen versuchen, besser zu machen. 6.Welchen Lieblingsverein hast Du und wer wird Fußballmeister? Dank meines Papas schlägt mein Herz schwarz-gelb. Bayern hatte den besseren Saisonstart, allerdings habe ich die Hoffnung, dass die Dortmunder die Schale zum dritten Mal in Folge holen, noch nicht aufgegeben.