Lars Fuchs * 21. Juni 1982, Fußballprofi vom 1. Juli 2001 bis 1 Juli 2016, 2. Bundesliga 60 Spiele und 7 Tore, 3. Liga 31 Spiele und 3 Tore, Regionalliga 248 Spiele und 95 Tore, Oberliga 42 Spiele und 7 Tore, DFB Pokal 13 Spiele und 1 Tor. Vereine als Spieler: FG 16 Vienenburg, Eintracht Braunschweig, VfL Osnabrück, FC Carl Zeiss Jena, 1.FC Magdeburg, Hannover 96 II     1. Welches sind deiner Meinung nach die wichtigsten  Eigenschaften, um im Fußball richtig gut zu werden? Die wichtigsten Eigenschaften sind Talent, Fleiß und Ehrgeiz. Ich war auch nicht das größte Talent, aber ich wollte es unbedingt schaffen, damit mein Geld zu verdienen. Man muss bereit sein, viel für seinen Traum zu opfern 2. Was ist deiner Meinung nach in der heutigen Zeit besonders wichtig, um entdeckt zu werden? Heutzutage wird jeder entdeckt, der auch das Potenzial hat, Profi zu werden. In der Stadt sowieso und auf den Dörfern gibt es die Auswahl oder den Stützpunkt. Wenn man dort auffällt, dann geht es weiter in die NLZ´s. Das war früher noch schwerer. Heute wird niemand mehr übersehen. 3. Hattest/Hast Du fußballerische Vorbilder? Nein ich hatte kein Vorbild. Ich habe mir immer viel von den Spielern abgeschaut, die vor mir im Verein waren. Nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der Kabine kann man sehr viel von älteren Spielern lernen. 4. Hattest Du vor den Spielen ein bestimmtes Ritual? Ich bin immer gerne als als Letzter auf den Platz gegangen. Ansonsten hallte ich nicht viel von Ritualen. 5. Was macht für dich einen guten Fußballer aus (sportlich und menschlich)? Er muss Fußballer durch und durch sein. Ich bin eher bei Messi als bei Ronaldo. Ich finde es wichtiger, "spielen und gehen" als ein Spiel auf Freistöße und Tore zu reduzieren. Neben dem Platz genau so. Jeder sollte wissen, wo er herkommt. 6. Hast Du einen Spitznamen und wenn ja, woher kommt er? Fuchser: Hat in Braunschweig bei der ersten Mannschaft angefangen. Jetzt nennt mich eigentlich fast niemand mehr "Lars" 7. War der Fußball zu deiner aktiven Zeit  körperbetonter als heute? Ich bin ja zum Glück noch nicht so lange raus. Ich denke, es wird immer anspruchsvoller für jeden Profi, seinen Körper in Schuss zu halten. Vor 20 Jahren hat fast jeder Profi geraucht. Das ist heute fast nicht mehr möglich. Es ist aber  auch alles fast am LIMIT. 8. Dein Lieblingsverein ist...? Borussia Dortmund, FC Liverpool und natürlich der FCM. 9. Wer war dein unbequemster Gegenspieler? Jeder einzelne.  Ich durfte zum Glück mal gegen Hummels und Subotic spielen.  Dort sieht man das es ein riesen Unterschied gibt zu der 2. oder 3. Liga. Das sind Maschinen. 10. Was ist deine bisher schönste Fußballerinnerung? Aufstieg mit Eintracht BS 2005 und noch etwas emotionaler für mich, der Aufstieg mit dem FCM 2015, da ich dort ein Führungsspieler gewesen bin und es mein größter Traum war mit dem FCM den Weg zu schaffen.