Dietmar Hirsch *8. Dezember 1971, Fußballprofi vom 1. Juli 1993 bis 1. Juli 2009, 1. Bundesliga: 196 Spiele und 11 Tore, 2. Bundesliga: 57 Spiele und 5 Tore, Regionalliga Nord: 126 Spiele und 8 Tore, DFB-Pokal: 27 Spiele und 2 Tore. Vereine als Spieler: Borussia Mönchengladbach, MSV Duisburg, SpVgg Unterhaching, Hansa Rostock und VfB Lübeck. 1. Welches sind deiner Meinung nach die wichtigsten Eigenschaften, um im Fußball richtig gut zu werden? Mentalität, Wille, Einstellung … und natürlich auch Talent. 2. Was ist deiner Meinung nach in der heutigen Zeit besonders wichtig, um entdeckt zu werden? Heute werden junge Spieler entdeckt, dann müssen sie sich im NLZ durchsetzen. Später werden Spieler eher weniger entdeckt. Es wird immer früher gescoutet. 3. Hattest/Hast Du fußballerische Vorbilder? Man schaut sich von den Besten was ab, aber man sollte seinen eigenen Weg gehen. 4. Hattest du vor den Spielen ein bestimmtes Ritual? Ich hab den linken Schuh zuerst angezogen. 5. Was macht für dich einen guten Fußballer aus (sportlich und menschlich)? Sportlich muss er zielstrebig sein, immer hungrig, nie zufrieden sein. Er sollte ehrlich und Teamplayer sein. 6. Hast Du einen Spitznamen und wenn ja, woher kommt er? Mein Spitzname ist Didi, aber nur im Fußball. Das gibt der Vorname eben her. 7. War der Fußball zu deiner aktiven Zeit körperbetonter als heute? Körperbetont war Fußball immer. Es ist aber noch athletischer geworden. 8. Dein Lieblingsverein ist …? Bayern München und Borussia Mönchengladbach 9. Wer war dein unbequemster Gegenspieler? Andreas Buck bei Kaiserslautern und Stuttgart. Er war der schnellste Gegenspieler. 10. Was ist deine bisher schönste Fußballerinnerung? Pokalfinale 1998 mit dem MSV Duisburg gegen Bayern München in Berlin. Leider haben wir kurz vor Schluss knapp 1:2 verloren. Ein unvergessenes Erlebnis.