Christian Fährmann *5. Oktober 1975, Fußballprofi vom 1. Juli 1993 bis zum 1. Juli 2009, 1. Bundesliga 15 Spiele, 2.Bundesliga 84 Spiele und 7 Tore, DFB Pokal 5 Spiele und 2 Tore, Regionalliga 65 Spiele und 12 Tore, Oberliga 109 Spiele und 17 Tore. Vereine als Spieler: SV Tasmania-Gropiusstadt 73, Tennis Borussia Berlin, Hertha BSC, Karlsruher SC, Union Berlin, Fortuna Düsseldorf, SV Tasmania Berlin, Hallescher FC, VfB Sangerhausen.     1. Welches sind deiner Meinung nach die wichtigsten Eigenschaften, um im Fußball richtig gut zu werden? Vor allem Fleiß, nie aufzugeben und immer positiv denken. 2. Was ist deiner Meinung nach in der heutigen Zeit besonders wichtig, um entdeckt zu werden? Möglichst viele Spielzeiten zu haben - ohne großen Druck. 3. Hattest/Hast Du fußballerische Vorbilder? Mehrere Vorbilder, denn nur von einem etwas Positives anzuschauen wäre zu wenig... 4. Hattest du vor den Spielen ein bestimmtes Ritual? Ich habe viel Musik gehört, weil mich das motiviert und entspannt hat. 5. Was macht für dich einen guten Fußballer aus (sportlich und menschlich)? Sportlich: beständig auf hohem Level Leistung abrufen. Keine Verletzungsanfälligkeiten. Menschlich: respektvoll mit Gegner/Menschen umgehen und nicht neidisch sein. 6. Hast Du einen Spitznamen und wenn ja, woher kommt er? Ferry, lag an der Situation, zu viele Christian's im Team gehabt zu haben und prompt bot sich mein Nachname als Ferry an. Erfunden hat's der Röber. 7. War der Fußball zu deiner aktiven Zeit körperbetonter als heute? Nein, der Fußball ist heute auch sehr körperbetont und hinzu kommt sogar noch mehr Technik und Geschwindigkeit/Schnelligkeit. 8. Dein Lieblingsverein ist ...? Hertha BSC 9. Wer war dein unbequemster Gegenspieler? Meine Ernsthaftigkeit und schnelle Zufriedenheit. Man steht sich leider oft selbst im Weg! 10. Was ist deine bisher schönste Fußballerinnerung? Mein erster Aufstieg mit Hertha BSC 96/97. Mein erstes BL Spiel und erstes Länderspiel bei der U20 WM in Katar, aber auch die EM der U21.