Jürgen Mohr * 18. August 1958, Fußballprofi vom 1. Juli 1978 bis zum 1. Juli 1995, 1.Bundesliga 101 Spiele und 12 Tore, 2 Bundesliga 93 Spiele und 27 Tore, Schweizer Super League 125 Spiele und 31 Tore, Regionalliga West-Südwest 12 Spiele und 1 Tor, DFB Pokal 9 Spiele. Vereine als Spieler: Borussia Brand, 1.FC Köln, Hertha BSC, Eintracht Frankfurt, 1.FC Saarbrücken, FC Luzern, FC Sion, Servette FC, Blau-Weiß 90 Berlin, Eintracht Trier.     1. Welches sind deiner Meinung nach die wichtigsten Eigenschaften, um im Fußball richtig gut zu werden? Talent, Ehrgeiz, starke Psyche. 2. Was ist deiner Meinung nach in der heutigen Zeit besonders wichtig, um entdeckt zu werden? Normal geht es ja heute schon früh in den Internaten los. Dort wird schon früh gesiebt. Trotzdem brauchst du Talent und Ehrzgeiz, natürlich auch Glück, dass einer an dich glaubt und dich sieht. 3. Hattest/Hast du fußballerische Vorbilder? Früher als Kind - Netzer ! Warum? kann ich heute nicht mehr so verstehen. War als Kind eine andere Zeit ! Damals gab es noch keinen Messi ! Der ist nämlich der Allergröße aller Zeiten. Wenn du den spielen siehst, gehen dir die Nackenhaare hoch. So einen wird es nicht mehr geben 4. Hattest du vor den Spielen ein bestimmtes Ritual? Ohne vorher auf die Toilette hätte ich nicht rausgehen können 5. Was macht für Dich einen guten Fußballer aus (sportlich und menschlich)? Natürlich Talent! Die einen im techn. Bereich, die anderen in der Physis. Du brauchst beide. Und als Mensch sollte man immer am Boden bleiben 6. Hast du einen Spitznamen und wenn ja, woher kommt er? Als Kind in Aachen war ich überall als der Blitz bekannt. Mich kannte jeder nur als Blitz! Da kamen die Kinder zu Hause und fragten, ob der Blitz da ist!! Dann im Amateurbereich war ich die Möhre ! Und in Köln Mucki ! Ich habe eigentlich alle Namen gehasst. Manschmal nennt mich heute noch einer Mucki, den könnte ich foulen !!!!! 7. War der Fußball zu deiner aktiven Zeit körperbetonter als heute? Ich glaube ja. Es gab noch die Manndeckung ! Ich habe meistens einen auf den Füßen stehen gehabt, der nichts anderes zu tun hatte, als dir auf die Socken zu hauen! 8. Dein Lieblingsverein ist ...? Bayern München ist und war immer einer der besten Vereine auf der Welt, wenn nicht sogar der beste, meiner Meinung ! Das muss man einfach sagen! 9. Wer war dein unbequemster Gegenspieler? Andreas Müller (damals noch Stuttgart, u.a.) Lothar Wölk, Lothar Matthäus ) in der Schweiz gab es einen, ich weiß nicht mehr wie der hieß, aus Bellinzona ! Das war der fieseste von Allen! 10. Was ist deine bisher schönste Fußballerinnerung Der Meistertitel mit dem FC Luzern 1989 ! Mein letztes Heimspiel für den FC Luzern gegen Servette Genf mit Karl-Heinz Rummenigge und Lucien Favre. Wir hatten 1:0 gewonnen und ich hatte noch das Glück, dieses Tor zu schießen.