Ferenc Schmidt *28. Juli 1965, Fußballprofi vom 1. Jul 1981 bis zum 1. Juli 1996, 1. Bundesliga 54 Spiele und 4 Tore, 2.Bundesliga 144 Spiele und 25 Tore. DFB-Pokal 19 Spiele und 3 Tore. Vereine als Spieler: 1.FC Köln, BV 08 Lüttringhausen, 1. FC Bocholt, MSV Duisburg, Wuppertaler SV.     1. Welches sind deiner Meinung nach die wichtigsten  Eigenschaften, um im Fußball richtig gut zu werden? Ehrgeiz, unbändiger Wille, eine gute Technik, Beidfüßigkeit, Geschwindigkeit und gute Physis, gute Fürsprecher und natürlich das nötige Quäntchen Glück was man im Leben braucht ... 2. Was ist deiner Meinung nach in der heutigen Zeit besonders wichtig, um entdeckt zu werden? Man sollte einen guten und einflussreichen Fürsprecher haben und man benötigt natürlich auch immer das nötige Quäntchen Glück ... um im richtigen Moment am richtigen Ort zu sein … 3. Hattest/Hast Du fußballerische Vorbilder? Maradona, Klaus Fischer, Gerd Müller, Rüdiger Abramczik 4. Hattest Du vor den Spielen ein bestimmtes Ritual? Nein 5. Was macht für dich einen guten Fußballer aus (sportlich und menschlich)? Gute Technik, Geschwindigkeit, Teamfähigkeit! 6. Hast Du einen Spitznamen und wenn ja, woher kommt er? Ferry = Abkürzung von Ferenc, ein ungarischer Name als letzte Erinnerung an das Heimatland meines Vaters 7. War der Fußball zu deiner aktiven Zeit  körperbetonter als heute? Ich denke schon - ich würde behaupten, dass der Fußball heute athletischer und wesentlich dynamischer ist als früher. 8. Dein Lieblingsverein ist ...? MSV Duisburg, Schalke 04, 1.FC Köln und Bayern München und Real Madrid 9. Wer war dein unbequemster Gegenspieler? Im Spiel Duisburg - Waldhof war es Torsten Wohlert, damals Waldhof Mannheim. Bei jedem Ballkontakt tat mir irgendetwas weh, entweder stand er mir direkt auf meinen Füßen oder ich hatte einen Ellenbogen im Gesicht oder im Körper. Ich hatte gar keine Chance, auch nur einen Ball anzunehmen. Das wohl schlechteste Spiel in meiner gesamten Laufbahn. In diesem Spiel hatte ich nur Schmerzen und jeder Ball war weg. Wohlert hat mich aufgrund seiner extrem aggressiven Spielweise komplett aus dem Spiel genommen. Nach dem Spiel haben die Verantwortlichen vom MSV Duisburg ihn sofort verpflichtet, weil das keinem anderen Spieler zu dieser Zeit gelungen ist. 10. Was ist deine bisher schönste Fußballerinnerung? Ganze drei Aufstiege in die 1. Liga mit dem MSV Duisburg. Dann die furiose 1. Ligasaison 1993/1994 mit dem MSV Duisburg, als wir am 22. Spieltag als Tabellenführer nach München zu den Bayern fuhren. Der DFB-Pokalsieg mit dem 1.FC Köln 1983.